Katarina Rehm Graphologie

Welchen Bewerber soll ich einstellen?

Beide Personen sind Akademiker und zeigen an ihrer jeweiligen Position eine ausgesprochen gute Leistung.

Schriftbeispiel 1, weiblich, 50 Jahre, Abbildung verkleinert
Ihre geistige Beweglichkeit und Ausdauer sind beachtlich. Sie lässt nicht locker, tritt entschieden auf und liebt die Klarheit. Im Team zu arbeiten, diplomatisches Agieren oder Anpassung liegen ihr weniger, sie ist eine Einzelkämpferin, die sich an Absprachen hält.

 

Schriftbeispiel 2, männlich, 50 Jahre, Abbildung verkleinert
Er denkt gewandt, spürt die Stimmung seiner Umgebung und kann Eigenes und Fremdes geschickt verbinden. Durchsetzung und Entschiedenheit treten hinter niveauvoll – verhaltener Darstellung zurück.
Er ist ein zurückhaltender Kapitän seiner Mannschaft, der klug die gesteckten Ziele nicht aus den Augen verliert.


Basis für eine Einstellung sind Zeugnisse und die berufliche Biografie. Ausschlaggebend sind das Stellenprofil und die persönliche Eignung; das graphologische Gutachten kann die Entscheidung unterstützen; indem Vorhandensein oder Fehlen von wünschenswerten Eigenschaften wie z. B. Teamfähigkeit, Ausdauer, Sorgfalt, Kreativität, Belastbarkeit,... erkannt werden.

Das erspart langfristige Kosten und Mühen.

 

 
 
   
© 2017 Katarina Rehm